Facebook Tracking Pixel
Loading...

► Reiseinformationen: COVID-19

Park Inn Hotel Berlin
Zimmer
1 Zimmer, 1 Erw., 0 Kinder
Zimmer
-
1
+
Erw.
/Zimmer
-
1
+
Kinder
/Zimmer
-
0
+
Erw.
Kinder

Hier 10% sparen WLAN gratis

Die Museumsinsel

Die Museumsinsel – ein Juwel in Laufnähe

Ein einzigartiges Ensemble an Museen im Herzen Berlins beinhaltet die wohl berühmtesten Ausstellungen und Exponate Deutschlands. Seit 1999 wird diese besondere Stellung auch international anerkannt. Seit dieser Zeit ist die Berliner Museumsinsel ein anerkanntes UNESCO-Welterbe.

Die fünf großen Museumsbauten liegen auf einer Insel inmitten der Spree. Sie beeindrucken jeden Touristen und Einheimischen nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihre unverwechselbare Architektur. Große Meister wie Karl Friedrich Schinkel und Alfred Messel haben durch diese Werke architektonischer Meisterleistung das Stadtbild nachhaltig geprägt. Durch einen sogenannten „Masterplan“ soll dieses Ensemble bis zum Jahr 2025 durch drei weitere Bauten erweitert werden und so das Gesamtkunstwerk abrunden.

Bislang bilden die bestehenden Ausstellungen der Museumsinsel auch einen Rundumblick der Kunst- und Kulturgeschichte. Der Bogen wird von der Prähistorie bis in das 19. Jahrhundert gespannt und bietet für jeden Geschmack das Passende. Das knapp drei Quadratkilometer große Museumsquartier begrüßt jedes Jahr etwa drei Millionen Besucher und strebt auch im Jahr 2016 wieder an diesen Rekord zu brechen.

Bodemuseum

  • An der Spitze der Museumsinsel liegt das Bodemuseum. Das Museumsschloss ist nach seinem geistigen Schöpfer Wilhelm von Bode benannt und beinhaltet eine beeindruckende Skulpturensammlung mit Werken bis 1800. Daneben ist hier auch das Museum für byzantinische Kunst zu finden.

Pergamonmuseum

  • Davor gelegen ist das Pergamonmuseum. Tausende von Schulklassen und interessierten Touristen bewundern hier jährlich den weltberühmten und namengebenden Pergamonaltar. Dieser wird derzeit allerdings renoviert uns ist bis etwa 2019 nicht zu besichtigen. Dennoch lohnt sich der Besuch. Architekturexponate aus Ägypten, Vorderasien, Griechenland, dem alten Rom und dem islamischen Kulturraum begeistern jedes Jahr rund 500.000 Besucher.

Alten Nationalgalerie und Neues Museum

  • Nicht ganz so viele Besucher finden sich in der Alten Nationalgalerie und dem Neuen Museum wieder. Während in der Alten Nationalgalerie vor allem Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts gezeigt werden, birgt das Neue Museum eine der größten Berühmtheiten Berlins. Die Büste der Nofretete findet sich im hier ansässigen Ägyptischen Museum.

Alten Museum

  • Eine ähnliche Zeitepoche spiegelt auch das letzte der fünf großen Museumsgebäude der Museumsinsel wieder. Im Alten Museum findet sich die Antikensammlung der staatlichen Museen Berlins. Dieses beeindruckende Museum bildet nicht nur den Abschluss des Ensembles, sondern auch den Beginn des Lustgartens, welcher zur einen Seite vom Berliner Dom und zur anderen vom derzeit im Bau befindlichen Neuen Schloss umfasst wird.

Egal für welches der einzigartigen Museen Sie sich entscheiden oder ob Ihnen ein Rundgang rund um die bewundernswerte Architektur genügt. Ein Ausflug zu diesen fußläufig entfernten Sehenswürdigkeiten lohnt sich in jedem Fall.

Die Lage des Hotels Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz zur Museumsinsel könnte nicht besser sein! Vom höchsten Hotel in Berlin aus erreichen Sie alle Museen in kürzester Zeit.

ANRUFEN

BUCHEN

Pin It on Pinterest